Ein Interview und eine Verlosung

So, ich habe mal ein kleines Experiment gewagt. Es ist weit von technischer Perfektion entfernt, aber wie heißt es so schön „Content is king“ ..? Das folgende Skype-Interview-Video ist eine ganz spontane Idee gewesen, als mich Samira von chronisch-fabelhaft.de neulich anschrieb und mir ihr erstes Buch vorstellte.

„Und morgen Santiago“ heißt das Werk und es handelt von ihrer Pilgerreise auf dem Jakobsweg. Da ich letztes Jahr für ein paar Monate auch mal ernsthafte Pilger-Gedanken hatte, fand ich das Thema spannend und durfte ihr Buch vorab Probe-lesen.

Die Geschichte liest sich wie ein Roman, in kurzweiligen Kapiteln schildert Samira, wie sie die einzelnen Etappen erlebt hat. Ich hab das Buch in zwei Abenden eingeatmet. Was mir richtig gut gefallen hat, ist, dass Samira recht ungeschönt den Kampf mit sich, den Mit-Pilgerern und der Natur schildert. Keine Rosamunde-Pilcher-Pilgerromantik auf jeder Seite.

Und dennoch viele Gänsehaut-Momente für mich persönlich. Ich habe spontan einige Parallelen zu meiner Panchakarma-Reise zwischen den Zeilen gefunden. Mit am besten haben mir die Geschichten und kleinen Bemerkungen der Menschen gefallen, die Samira auf ihrer Reise begegnet sind.

Für alle, die ernsthaft überlegen zu pilgern, hat Samira dann im Schlussteil noch ihre persönlichen Tipps und Packlisten hinzugefügt.

Unser Skype-Date

Mit Handykamera und Skype haben wir uns also gestern Abend verabredet und ein kleines Interview aufgezeichnet, in dem Samira ein wenig erzählt, wie sie zum Pilgern gekommen ist, was das mit ihrer MS gemacht hat und welche Erfahrungen sie mit nach Hause gebracht hat!

Ich hoffe, ihr könnt mir die der Spontanität geschuldete technische Unreinheit verzeihen 😁 Viel Spaß beim Schauen!

Das Buch als E-Book gewinnen

Nun darf ich eine Ausgabe von „Und morgen Santiago“ an euch verlosen! Hinterlasst mir einfach unter diesem Post einen Kommentar, wenn ihr mitmachen möchtet ✨

Alle anderen Teilnahmebedingungen:

  • Dieses Gewinnspiel endet am 31. Januar 2018 um 23:59h. Teilnahme gilt nur für reale Personen und erst ab 18 Jahren.
  • Kommentiert ihr anonym, hinterlasst mir bitte eure Email-Adresse, damit ich euch im Falle eines Gewinns kontaktieren kann.
  • Mit eurer Teilnahme willigt ihr ein, dass ich euch hier auf meinem Blog bekannt gebe, solltet ihr gewinnen, und euch über die angegebene Email-Adresse kontaktiere.
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Twitter.
  • Keine Barauszahlung des Gewinns. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mein persönliches Fazit

Ein interessanter Erfahrungsbericht. Mich hat sehr erstaunt zu lesen, wie „voll“ es dort in Spanien auf den Jakobswegen so zu geht. Und ich muss ehrlicherweise zugeben, dass mich Samiras Buch eher in meinem Ursprungsplan bestärkt: Wenn pilgern, dann eher auf Strecken, die nicht so viele laufen, zum Beispiel in den Bergen Österreichs. Compostela muss für mich persönlich nicht der Endpunkt sein. Da wäre mir die Stille und Einsamkeit auf dem Weg tatsächlich wichtiger.

Ja – die Begegnungen und Geschichten der anderen sind toll, spannend, inspirierend. Aber vielleicht kommt dieser Impuls aus meiner eigenen Erfahrung heraus, dass man viel schneller zu sich selbst findet, wenn der Kopf nicht die Ganze Zeit die Gelegenheit bekommt, sich auf andere Menschen, Geschichten oder Dinge zu fokussieren.

Wer weiß .. vielleicht mache ich mich ja doch eines Tages noch auf. Samiras Buch war, ist und wird dann auf jeden Fall ein schöner Anstoß sein.

So, und nun bin ich sehr gespannt, wie euch das Buch gefallen wird!

10 thoughts on “Ein Interview und eine Verlosung

  1. Ich habe auch schon öfter über eine lange Wanderung nachgedacht, u. a. inspiriert von Wild von Cheryl Strayed. Ich habe allerdings Bedenken, ob ich mir das gesundheitlich zutrauen kann. Über den Gewinn würde ich mich sehr freuen :)!

  2. Vielen Dank für das tolle Interview. Ich habe auch schon öfter mal an den Jakobsweg gedacht und hätte auch Lust ihn zu laufen – eine Verwandte hat auch schon mal angefragt, ob ich mitlaufen würde – aber mir geht es ähnlich wie PantaR: ich bin mir nicht sicher, ob ich mir das zutrauen kann. Toll, dann so einen Beitrag zu sehen! Falls ich das Buch nicht gewinne, werde ich es mir sicherlich kaufen! Vielen Dank für die Anregung!

  3. Hallo Sabine,
    also das Buch würd ich gerne lesen. Jakobsweg eine Möglichkeit aber die offziellen sind oft ja wirklich überfüllt. Das Interview ist klasse.
    LG
    Ursula

  4. Ich würde gerne mal pilgern. Nur ob meine MS da mitspielt? Mein Mann war von der Idee nicht so überzeugt aber ich denke durch seine Krebserkrankung könnte es uns beiden sehr gut tuen auch um neue Kraft zu tanken. Das Buch klingt spannend, vielleicht haben wir ja Glück bei deinem Gewinnspiel.
    Liebe Grüße Ida

  5. Hallo Sabine,
    Ich habe erst diese Woche die Diagnose MS erhalten. Gerade ist noch alles sehr turbulent.
    Ich würde mich sehr über das Buch freuen, einfach um Lichtblicke wahrzunehmen und neuen Mur zu fassen.
    Ich drücke allen fest die Daumen.
    Liebe Grüße
    Christina
    Cs86@gmx.de

  6. Cooles Thema! Interessiere mich auch sehr für’s Pilgern und die Erfahrungen, die andere damit schon gemacht haben. Bin gespannt auf Samira’s Erlebnisse und würde mich über den Gewinn freuen 🙂

    Liebe Grüße,
    Claudia

    claudia999@gmx.at

Kommentar verfassen