It’s that time of year..

Zeit für Resümees. Wer hätte gedacht, dass es ausgerechnet das Jahr 2017 wird, dass mein Leben nochmal so grundlegend durcheinander wirbelt. Ich kann mich noch erinnern als ob es gestern gewesen ist, wie ich gedacht habe: „Zwo-Siebzehn wird ’n Flop“. Hat sich auch bis ungefähr zur Jahreshälfte so angefühlt.

Die vergangenen Jahre habe ich meine Jahresabschlusstexte oft an verschiedene Ereignisse geknüpft. Dieses Mal möchte ich den Text Menschen widmen.

Jonas & Ina

Als erstes möchte meine wundervollen Kollegen und Freunde Jonas und Ina nennen. Wir haben ein weiteres Jahr mit Paperkite Pictures durchlebt, was turbulent und aufregend war. Es ist keineswegs selbstverständlich, in solchen Situationen so zusammenzuhalten, wie wir es getan haben. Es ist einfach unbezahlbar Kollegen zu haben, die mit dir durch dick und dünn gehen. Wir sind gemeinsam ein riesengroßen Stück gewachsen und es macht Freude, Teil dieses ganzen Abenteuers zu sein.

 

✨ Deva & Kai 

Ihr habt fast live daran teilgenommen, wie sehr diese beiden tollen Menschen und ihre Familie mein Leben umgekrempelt haben. Durch Deva kam ich Anfang Mai zur Meditation und durch Kai ins Kalari. Außerdem haben sie mir Ayurveda näher und mich letztendlich mit Michael in Verbindung gebracht.

Sie sind eine unglaubliche Quelle an Inspiration und Lebenskraft, wie ich es noch nie zuvor erlebt habe. Als wir uns kennenlernten, wusste ich in den ersten paar Minuten, dass ich zwei Menschen gefunden hatte, die etwas in mir noch nie an die Oberfläche Getretenes berühren und zum Vorschein bringen werden. Pure magic. Ich freue mich so sehr, diese beiden nun in meinem Leben zu haben 🙏

 

✨ Michael & Heike 

Die Dankbarkeit, die ich für diese Beiden empfinde, lässt sich ebenfalls schwer in Worte fassen. Mit so viel Liebe und Hingabe hat sich noch nie jemand – abgesehen von meinen Eltern natürlich – um mein körperliches Befinden gekümmert. Es war nicht nur die Panchakarma Behandlung, die sie mit so unglaublich viel Liebe zum Detail ausgeführt haben. Auch alles drumherum. Wieviel Zeit sie sich für mich genommen haben. Michael hat etliche Stunden nur mit mir geredet, mir bereitwillig alle Fragen zum Ayurveda, meiner Verfassung und allem möglichen anderen beantwortet.

Er hat mir Bücher gegeben, mich herzig in seine Meditationsgruppe aufgenommen, seine Gedanken zu spirituellen Themen mit mir geteilt. Heike wiederum hat sich so von Herzen darum gekümmert, dass die zum Teil auch unangenehmen Behandlungen so angenehm wie möglich gestaltet waren, so dass ich gar keine andere Wahl hatte, als mich rundum wohl und versorgt zu fühlen.

Was ich dort in den fünf Wochen und der Zeit danach empfangen durfte, geht weit über das Wort „Behandlung“ hinaus und plättet und erfüllt mich gleichermaßen bis zum heutigen Tag.

 

✨ Mein Herzmann ✨

Mein Liebster. Er ist ein wahrer Champ. So sportlich und unterstützend er all die Veränderungen in unser Leben lässt. Auch wenn ich oft denke, wenn er nicht so wäre, könnte ich nicht mit ihm zusammenleben. Aber das heißt noch lange nicht, dass ich es nicht anerkenne, wie tapfer er sich dem stellt, was mit mir passiert. Wir können so offen darüber reden und er hat schon so viele kleine Prozesse bei sich selbst in Gang bringen können, dass unsere Beziehung sich von Tag zu Tag noch tiefer und tiefer verwurzelt. Obwohl ich nicht gedacht hätte, dass es nach so langer Zeit noch tiefer gehen kann, denn wir sind uns vorher schon so so nahe gewesen durch das Erleben der MS.

Nein, dies ist kein bloßes Liebeslied, ich verneige mich wirklich zutiefst vor dir, mein Schatz, du bist der Hammer.

 

✨ Ihr alle ✨

Zuletzt möchte ich das Jahr euch allen widmen. Ja, euch, die ihr meinen Blog lest, kommentiert, kritisch beäugt, bewertet, dis-liked, zerreißt oder weiterempfehlt. Auch ihr steht vor meiner neuen Wahrnehmung des Lebens, die vielleicht manchmal neu und fremdartig erscheint. Vielleicht sogar zuweilen abgehoben oder nicht von dieser Welt? Ich weiß es nicht.

Es ist mir aber wichtig, Folgendes festzuhalten: Die Veränderungen in diesem Jahr sind so kraftvoll, dass ich sie einfach nicht für mich behalten möchte. Das käme mir egoistisch vor. Ich möchte mich hier nicht selbst darstellen, weil es mir plötzlich so toll geht mit mir und meiner MS. Ich schreibe so viel über all die neuen Erfahrungen, weil ich EUCH inspirieren möchte.

Ich hoffe, ich kann euch das Vertrauen geben, mit mir auf die Reise zu kommen oder ein paar Schritte mitzulaufen und zu sehen, ob es euch vielleicht auch etwas bringt. Es geht hier nicht nur um mich. Es geht um uns alle.

Habt ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen tollen Jahreswechsel ✨💙🙏🏻

2 thoughts on “It’s that time of year..

  1. Wundervoll liebe Sabine <3 Ich freue mich auf weitere Beiträge und bin froh, ein kleines Stück des Weges sogar mit Dir gehen zu können, bzw. ihn manchmal live verfolgen zu dürfen 🙂
    Frohe Weihnachten Dir und Deinen Lieben 🙂 <3

    1. Danke, liebe Heike, es war ein ebenso wundervolles Jahr mit dir, ich freue mich auf das Folgende! Auch dir und euch ein frohes Fest 💙

Kommentar verfassen