Eine Medaille

Früher habe ich oft geschrieben: Alles im Leben hat zwei Seiten .. oder jede Medaille hat zwei Seiten. Damit wollte ich ausdrücken, dass alles Negative auch eine positive Seite hat.

Heute würde ich das so nicht mehr formulieren. Heute sehe ich EINE Medaille. Das Gute und das Schlechte ist keine Bewertung mehr. Es ist ein und dasselbe.

Ich beobachte in meinem Umfeld viele Menschen, die sich mehr oder weniger stolz damit präsentieren, welche Lebensentscheidungen sie für sich getroffen haben. Ob das nun die vegane Ernährung oder ein bestimmter, als gesund angesehener Lifestyle ist, ein Leben ohne Plastikmüll oder was auch immer.
Ihr merkt schon, in welcher Filterblase ich unterwegs bin 🤷‍♀️😉

Es werden andere Meinungen, Zeitungsartikel oder Buchautoren zitiert, die auf gewisse gesellschaftliche Phänomene aufmerksam machen – und dann werden Anti-Trends gesetzt. Ein wenig nach dem Motto: Früher war alles besser. Oder: Was die Jugend da so macht mit ihrem Youtube und ihrem Instagram – das ist ja ungeheuerlich.

Was niemand sieht: Es ist egal, auf welcher Seite du stehst. Es ist egal, ob du dich damit identifizierst, dich zu schminken oder ob du #nomakeup oder #nofilter unter jedes Bild schreibst. Es ist egal, ob du dreimal die Woche Klamotten shoppen gehst oder dich damit rühmst, nur das Nötigste im Kleiderschrank zu haben. Solange beides nicht im Bewusstsein passiert, ist es eine Identifikation, die auf einem Muster aus deinem Unterbewusstsein basiert. Nichts von beidem ist besser oder schlechter als das andere.

Im Falle von Nachhaltigkeits-Themen, wie einem Zero Waste Lifestyle, hat eine Identifikation sicherlich eine positive Auswirkung auf das Außenleben, aber was die Wenigsten verstehen: Es wird dich selbst nicht weiterbringen, sondern dich immer in deinem Gedankenkarussel kreiseln lassen. Denn mit deiner Entscheidung PRO oder ANTI zu sein, hast du dich bereits limitiert und Grenzen gesetzt. Dabei sind Grenzen genau das, wo du immer wieder gegen rennst und was dich alle paar Stunden, Tage, Wochen, Monate oder Jahre immer wieder und wieder die gleichen Gedanken-Spiralen haben lässt. Genau diese Grenzen bescheren dir dein Auf und Ab.

Erst wenn diese Muster aus dem Unterbewusstsein aufgelöst werden, erst dann wird man nachhaltig frei und glücklich. Erst dann. Alles vorher kann einfach nicht von Dauer sein – so funktioniert leider unser Gedankenprozess.

Das so klar vor Augen zu haben – auch wenn ich selbst noch unzählige von diesen Mustern gespeichert habe und die Transformation bestimmt noch einige Zeit dauern wird – allein diese Erfahrung hat mich für immer verändert. Und mein Leben unermesslich bereichert mit Balance, innerem Frieden, Liebe .. ach, so vielem. Für das größte gibt es kein Wort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.