Mecker-Grunz-Hust-Anfall

Also eigentlich bin ich ja nicht so. Das ich mich so auskotzen muss. Und außerdem hab ich hier einen supertollen Schreibgast-Text liegen, der seit dem Wochenende auf seine VÖ wartet. Aber ehrlich, ich muss es jetzt mal machen. Weil ich das jetzt wichtig finde, dass es mal gesagt wird:

JA, da gibt es die MS in meinem Leben. Die verwehrt mir manchmal an gewissen Sachen teilzunehmen, weil ich unfassbar müde bin, krasse Nervenschmerzen habe oder mich das Kribbeln im ganzen Körper mal wieder die komplette Nacht wachgehalten hat und ich einfach nur fertig bin.

ABER ich bin trotzdem immer noch ein „ganz normaler Mensch“, der genauso auch mit einem grippalen Infekt zu kämpfen hat. Oder mit Migräne oder sonst irgendwas, was alle da draußen so Tag täglich bekommen.

Alle Welt hat in meinem Fall Verständnis, wenn die mit der MS nicht kann – aber nur, wenn der Grund auch Bitteschön die MS ist. Und nicht eine Grippe. Oder irgendsowas Weltliches. Frei nach dem Motto: Also das kann ja wohl nicht sein. Also wenn wir schon die Regisseurin mit der MS wollen, dann können wir nur akzeptieren, wenn die MS sie lahmlegt.

Da sitz ich also hier, beantworte trotz dickem Kopf Emails, Nachrichten und sonstigen beruflichen Kram, kann meinen Kopf kaum soweit senken, dass ich die Tastatur sehen kann, weil es wahlweise entweder aus der Nase tropft oder mein Kopf zu explodieren scheint vor Schmerz. Versuche meine Gehirnwindungen trotz Fieber-Visionen auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren, um halbwegs sinnvolle Texte auf den Monitor zu bringen. Versuche das Brennen im Hals mit Tee zu überspülen und mich trotz der schreienden Glieder halbwegs aufrecht zu halten. Und dann ist da die blanke Enttäuschung, wenn ich nicht als wandelnde fiebrige Rotzfahne zu einem Termin erscheinen kann. Nein, also hier ist auch bei mir mal eine Grenze an Verständnis-für-andere-haben-wollen meinerseits erreicht. Ehrlich.

4 thoughts on “Mecker-Grunz-Hust-Anfall

  1. Da sprichst du mir aus dem Leben. Als noch-nicht-Beamte-auf-Lebenszeit darf ich keine MS-bedingten Ausfälle haben, damit die Verbeamtung nicht gefährdet ist, hab ich auch nie, aber das Verständnis für „normale“ Erkrankungen fehlt. Zwickmühle? Es bleibt nichts anderes als das Spiel mitzuspielen. Oder?

    1. Tja, eine gute Frage. Wenn du die Verbeamtung nicht auf’s Spiel setzen willst, ist das sicher die kluge Variante 😉 Ich finde diese Situation auf jeden Fall mächtig absurd ..

  2. ‚Wie? Ihr habt auch normale Erkrankungen? Ihr habt doch MS. Habt euch doch nicht so!‘

    Ach ja… die armen chronisch Gesunden… *Sarkasmus aus*

    Leute, wenn wir krank sind, sind wir trotzdem noch besser, als die chronisch Gesunden. Das schafft Neid. Und wenn wir dann was haben, dass nicht mit der MS zu tun hat, gönnt man es uns nicht. *seufz * So einfach ist das. Echt krank!

    Das Einzige, was hilft, ist das sprichwörtliche dicke Fell. Aber das ist nicht so einfach zu erwerben. *seufz *

  3. …es geht immer um krank oder nicht krank. Ich, als nicht erkrankte aber mittelbar Betroffene (wenn es das überhaupt gibt), sehe Menschen!
    Menschen sind manchmal krank, manchmal nicht. Das eine ist schöner als das andere…aber was dahintersteckt kann allen Außenstehenden egal sein.
    Das passiert auch mir, halb tot im Bett liegend wird scheinbar mehr akzeptiert, als ne Mittelohrentzündung.
    Meiner Meinung nach spielt bei den Menschen, die euch wie auch mich und alle anderen mit solchen Nichtigkeiten nerven, nur Sensationslust ne Rolle und nicht der Name einer Erkrankung. Egal wie sie heißen mag. Ihre Devise heißt vielleicht „Je schlimmer, desto besser.“

    Das was wichtig ist: Kickt alle negativen Menschen aus Euren Leben draus. Es ist gar nicht Wert sich nur 1 Sekunde drüber aufzuregen und ihnen Beachtung zu schenken. Wir werden sie nicht ändern, aber man kann seine eigene Einstellung ändern.
    Lasst euch nicht die Gesundwerdeenergie von irgendwelchen Leuten abziehen… Und gebt ihnen keine Macht über euch, indem ihr euch gegenseitig „aufschaukelt“.

    Wir sind alles nur Menschen. Egal ob mit Krankheit oder ohne.
    Ich find dein Projekt auf jeden Fall beeindruckend und bin begeisterte Leserin…als Mensch ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.