Darf ich mir ein Schnitzel bestellen?

Mein nahes Umfeld hat nun ein Jahr, nachdem ich Ayurveda kennengelernt habe, so langsam mitgeschnitten, dass ich mich anders ernähre, als der Durchschnitt. Vorher war es ja einfach „gesund“ – und das war für die meisten schon ein Grund für spitze Bemerkungen. Aber nun blickt wirklich niemand mehr daran lang, wonach ich mir mein Essen aussuche.

Die Gedanken der anderen lesen sich quasi selbst: „Jetzt isst sie plötzlich abends keinen Salat mehr? Und keinen Käse? Keine kalte Saftschorle mehr zum Essen? Und kein Fleisch? Also ich bestelle mir jetzt trotzdem Schnitzel mit Pommes, das muss einfach sein!“

Darf ich mir ein Schnitzel bestellen? weiterlesen

Multiple Sklerose aus ayurvedischer Sicht

„Im Ayurveda behandeln wir Menschen – keine Krankheiten.“

Ein Zitat meines Ayurveda-Therapeuten Michael Rohrschneider 💙

Nachdem es im ersten Ausschnitt meines Interviews mit Michael ganz allgemein darum ging, was Ayurveda ist, gehen wir heute ein Stück weiter und klären nicht nur, was die sogenannte Konstitution ist, sondern auch, wie man im Ayurveda die Multiple Sklerose betrachtet und behandelt.

Multiple Sklerose aus ayurvedischer Sicht weiterlesen

Was ist Ayurveda?

Ein kleiner Schritt für die Menschheit. Ein riesengroßer Schritt für die Sabine.

Heute bin ich ehrlich gesagt ein wenig aufgeregt 😆. Denn ich habe mich dazu entschlossen, einen „Kleine graue Wolke“ YouTube-Channel zu eröffnen. Dabei sehe ich mich nicht als eine der klassischen YouTuberinnen, sondern möchte den Channel nutzen, um alle, die mögen, ein wenig intensiver an meinem Leben und meinen Gedanken auch in Bewegtbild teilhaben zu lassen.

Was ist Ayurveda? weiterlesen

Und was isst du jetzt so?

Da momentan die am häufigsten gestellte Frage die nach meiner Ernährung ist, habe ich beschlossen, diesem Thema auch auf meinem Blog mal wieder ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken 😊 – in Etappen, denn das Thema bleibt umfassend.

Mein letzter Beitrag speziell zum Thema Ernährung ist schon eine Weile her. Damals war ich, glaube ich, noch total auf dem Clean Eating Trip. Das Prinzip des Clean Eatings habe ich natürlich immer noch beibehalten, sprich: es kommen nur frische, unverarbeitete Nahrungsmittel auf den Tisch. Allerdings habe ich es nun endgültig und ein für alle Mal abgelegt, mich in diese Gruppen einzuordnen .. also was es da so alles gibt: Vegetarier, Veganer, Flexitarier .. oder eben auch Clean Eater.

Und was isst du jetzt so? weiterlesen

Der notwendige Schub(s)

Dankbarkeit. Das ist immer noch das dominierende Gefühl nach der Panchakarma. Sie erstreckt sich auf vieles. Jetzt gerade fühle ich mich so unglaublich dankbar, dass ich diesen Schub mit den massiven kognitiven Störungen im Sommer bekommen habe. Ohne diese krasse Erfahrung hätte ich nicht – zumindest nicht in nächster Zeit – danach geforscht, woraus „ich“ denn eigentlich bestehe. Wer ist dieses „ich“? Verschwindet es etwa, wenn ich meine kognitiven Fähigkeiten verliere? Ne, das klingt nicht richtig.

Der notwendige Schub(s) weiterlesen

Fünf Wochen .. of what?

Was habe ich jetzt eigentlich fünf Wochen gemacht? Am wenigsten tatsächlich meditiert. Das hat mich selbst überrascht. Immerhin hatte ich massenhaft Gelegenheit dazu. Der Ort war perfekt, ich war allein mit mir, in einem Häuschen mitten in der Natur. Aber irgendwie .. sollte es nicht sein, vor allem in den ersten Wochen.

Fünf Wochen .. of what? weiterlesen

Das Wissen vom Leben

Was hieß eigentlich bisher gesund leben für mich? Mhhh. Ein gesundes Leben hat viele Aspekte, aber vor allem hat es sich aus einer gesunden Ernährung, Bewegung, nicht allzu viel Stress und einer glücklichen Beziehung definiert.

Und rückblickend betrachtet habe ich all diese Einzelteile schön brav bearbeitet. Jedes für sich. Bei der Ernährung habe ich mich zum Clean Eating hinentwickelt und achte auf Art und Herkunft der Lebensmittel, die ich meinem Körper zuführe. Bei der Bewegung hab ich viele tolle Sportarten begonnen, die mir sehr viel Spaß bringen, wie Tanzen, DeepWork, Krafttraining, Yoga and whatnot. Und gegen Stress schreibe ich Listen und Pläne, versuche Struktur in meinen Alltag zu bringen, um all die Sachen, die meiner Meinung getan werden müssen, optimal miteinander zu verweben. Also eigentlich? Alles paletti! Wenn ich so drüber nachdenke, habe ich mich an meine Regeln gehalten.

Das Wissen vom Leben weiterlesen